Über den Soreda-Pass ins Tessin

Dezember 13th, 2012 by Juers

Um das Dörfchen Campo Blenio im Tessin in einer Tagestour zu erreichen (und auch den Rückweg noch zu schaffen!) müssen die Wanderer früh von der Hütte aufbrechen und zunächst steil bergauf steigen, und zwar in westlicher Richtung. Über die Moränen des Casinellgletschers geht es bis zum Soredapass. Dieser wird auf 2.760 m Höhe überquert. Der Abstieg vom Pass ist ebenfalls steil und nicht ganz ungefährlich, da lockeres Geröll herumliegt. Das winzige Dorf Campo Blenio, Ziel der Tour, liegt auf 1.215 m Höhe und hat ungefähr 80 Einwohner. Der Besucher hat hier – zwischen den alten Bauernhäusern – ein wenig das Gefühl, als sei hier die Zeit stehengeblieben. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Das Rheinwaldhorn, der höchste Gipfel der Adula-Gruppe

Oktober 3rd, 2012 by Juers

Ein Aufstieg zum 3.402 m hohen Gipfel des Rheinwaldhorns ist der Traum vieler Gäste auf der Länta-Hütte. Wenn das Wetter mitspielt, erwartet die Wanderer eine wunderschöne, jedoch anspruchsvolle Tour. Der Gipfel des Rheinwaldhorns liegt schon auf dem Territorium des Kantons Tessin. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wandern mit einer Kameraausrüstung

Juli 6th, 2012 by Juers

Fotografie steht hoch im Kurs. Das Angebot an modernem Kameraequipment ist groß und bietet dem Amateur fast unbegrenzte Möglichkeiten. Zudem ist eine Kameraausrüstung erschwinglich und kann durchaus outdoorfähig sein. Da liegt es nahe, auch mit Kameraausrüstung zu wandern, vorausgesetzt, man beachtet einige Regeln und hat einen tourengeeigneten Fotorucksack. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wandertour zur Selbstfindung

Mai 25th, 2012 by Juers

Heutzutage suchen viele Menschen, einen Weg aus ihrem stressigen Alltag zu finden. Vor allem der Beruf macht es Vielen schwer, abzuschalten, sich zu entspannen. Deshalb wird es immer wichtiger, Formen zu finden, ein inneres Gleichgewicht zu erhalten. Das kann für jeden anders sein. Einigen reicht es, in Ruhe ein gutes Buch zu lesen oder intensiv Sport zu treiben. Manche suchen ihr Glück in der Meditation oder Yoga. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Das Kind auf den Rücken, und auf geht’s!

April 30th, 2012 by Juers

Ein Ausflug ohne das Baby kommt für viele Eltern nicht in Frage. Doch das Baby einfach auf dem Arm zu tragen ist nicht wirklich empfehlenswert und angenehm. Deshalb haben junge Eltern die Möglichkeit das Baby mit einer Trage auf dem Rücken zu tragen. Eine Kindertrage erweist sich bei Wanderungen als richtiger Wunderhelfer. Doch nicht nur hier, sondern auch bei langen Spaziergängen, beim Einkaufsbummel oder auf Reisen, also immer dann wann das Kind mitgenommen werden soll, aber der Kinderwagen unpraktisch ist, so geht das nur mit einer Kindertrage wie z.B. der VAUDE Jolly. Natürlich gibt es auch andere Modelle je nach Geldbeutel. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wunderschönes Kappadokien

Januar 5th, 2012 by Juers

Obgleich die Türkei viele schöne Gegenden zu bieten hat, gehört Kappadokien, gelegen  in der Zentraltürkei, zu den Gegenden mit den schönsten und einzigartigsten Landschaften. Weltberühmt sind die Wohnungen, die in den weichen Tuffstein vor Jahrhunderten gehauen wurden. Aber auch die heißen Quellen gehören mit zu den beliebten Attraktionen. Read the rest of this entry »

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wanderung oder Skitour zum Güferhorn

August 20th, 2011 by Juers

Sogar noch etwas höher als der Piz Jut ist das Güferhorn, nämlich 3.383 m! Wanderer und Skitourengeher können die nicht ganz leichte Tour auf das Güferhorn unternehmen, je nach Jahreszeit. Von der Hütte geht der Weg zunächst aufwärts in Richtung Furggelti, dann in südöstlicher Richtung weiter bis zu einem kleinen See. Die Güferlücke wird durchquert, danach erfolgt ein Abstieg (für die Skiläufer: eine Abfahrt) über den Güfergletscher. Im Bereich des Gletschers ist Vorsicht geboten: Tückische Eisspalten könnten durch frischen Schnee verdeckt sein und einem Touristen zum Verhängnis werden. Der Gipfel des Güferhorns wird schließlich über den Nordgrat erreicht. Der Abstieg kann über die Läntalücke erfolgen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ein einsamer Gipfel: der Piz Jut

Juni 6th, 2011 by Juers

Für die Besteigung des Piz Jut ist ein ganzer Tag einzukalkulieren. Nur erfahrene Bergwanderer sollten sich diesen Gipfel vornehmen! Nicht nur deshalb, weil an den Hängen auch im Sommer Schnee liegt, sondern vor allem deshalb, weil der Piz Jut einer der Gipfel ist, die nur selten überhaupt bestiegen werden. Die Chance, auf der Wanderung Leute zu treffen, ist gering. Aber vielleicht ist diese Einsamkeit auch das, was manchen Wanderer fasziniert … Die Wanderer sollten frühmorgens an der Läntahütte aufbrechen, dann das Tal überqueren. Schließlich erfolgt der Aufstieg zum Gipfel über große Firnflächen. Der Piz Jut ist 3.129 m hoch, und wer sich ins Gipfelbuch eintragen kann, darf das stolze Gefühl haben, einen “Dreitausender” bezwungen zu haben.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Von einer Hütte zur anderen: Tour zur Zapporthütte

Mai 19th, 2011 by Juers

Wer genügend Kondition hat, kann eine mehrstündige Wanderung von der Länta-Hütte zu einer “Nachbarhütte” unternehmen! Auf dem Weg ist die Canallücke (auf 2.839 m) zu überwinden, bevor die altehrwürdige, romantische Zapporthütte (erbaut 1872!) erreicht wird. Die Hütte gehört wie die Länta-Hütte dem Schweizer Alpen-Club (Sektion Rätia) und verfügt über 30 Schlafplätze und einen Grillplatz. Nah der Hütte finden begeisterte Kletterer eine Kletterwand an einem Abhang des Rheinquellhorns. Kletterrouten verschiedener Schwierigkeitsgrade stehen den Alpinisten offen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Von der Zapporthütte nach Hinterrhein

April 24th, 2011 by Juers

Von der Zapporthütte aus ist die Gemeinde Hinterrhein in ungefähr zweieinhalb Stunden zu erreichen. Sie liegt auf 1.624 m Höhe und hat rund 70 Einwohner. Die Schule des Dörfchens wurde wegen der geringen Zahl der Einwohner schon vor Jahren geschlossen. Aber Gastronomie ist im Dorf vorhanden. So können die Wanderer sich ausruhen und gemütlich zu Mittag essen. Und Hinterrhein besitzt zwei Sehenswürdigkeiten, die sich kein Besucher entgehen lassen sollte. Da wäre als erstes die Dorfkirche zu nennen. Das altehrwürdige Gebäude aus dem 13. Jahrhundert besitzt einen Taufstein aus der Zeit der Walser. Die Walser (daher der Name “Vals”) waren Walliser, die im Spätmittelalter nach Graubünden kamen und sich bevorzugt in Hochtälern ansiedelten. Die zweite Sehenswürdigkeit von Hinterrhein ist die “Alte Landbrugg”, eine steinerne Brücke über den Hinterrhein. Die kunstvolle Brücke mit zwei Bögen ist 40 m lang. Sie wurde im Jahr 1693 erbaut. Besucher der Gemeinde Hinterrhein sollten daran denken, dass auf der Gemarkung der Gemeinde ein ungefähr 2,5 qkm großes Panzer- und Schießübungsgelände der Schweizer Armee liegt. Möglicherweise ist einmal ein Wanderweg gesperrt, wenn Übungen stattfinden.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

« Previous Entries